Seit dem 27. März 2020 ist klar, ohne Masken kommen wir nicht aus dem Lock-Down.

In China werden täglich mehr als 100 Millionen Schutzmasken produziert (Quelle: http://german.china.org.cn/). Entgegen der landläufigen Meinung sind genügend Masken auf dem Weltmarkt vorhanden. Dazu gehören MNS-Masken (Mund-Nase-Schutz) und FFP-Masken (partikelfiltrierender Atemschutz). Als Alternative zu Schutzmasken bieten sich auch Visiere oder Gesichtsschirme an. (Quelle: http://www.welt.de)

Schutzmasken

Loopschal

Einfacher Loopschal als Mundschutz. Diese modische Mund-Nasen-Bedeckung ist die einfachste Möglichkeit der „Maskenpflicht“ nachzukommen.

MNS Mund-Nase Schutz

ZWECK: Potentiell infektiöse Speichel- uind Schleimtröpfchen des Trägers sollen aufgefangen werden.

Gesichtsschirme

PET Schutzschild / face-shield

  • größenverstellbar
  • desinfizierbar
  • wiederverwendbare
  • 100% recycelbar

Schutzanzüge

  • Pantimikrobielle Prävention
  • blockiert Infektionen
  • Staub- und wasserdicht
 
Größen: M, L, XL

Über BMS

BMS ist seit 1987 in  der Textilindustrie tätig. Die Wurzeln liegen in der Produktion und dem Vertrieb von maritimer Schutzbekleidung für Freizeit- und Berufsschiffart. In der Zwischenzeit ist das Produktportfolio angewachsen aber ein zentrales Anliegen ist nach wie vor in der DNA von BMS verankert.

Nachhaltig und fair produzierte Produkte sind uns ein großes Anliegen. Ein Produkt kann noch so nachhaltig produziert sein, die gesamte Bilanz schwindet, wenn das Produkt nur einen kurzen Lebenszyklus hat und wieder durch ein neu produziertes ersetzt werden muss.

Deshalb entwickeln wir hochwertige Produkte mit einem langen Lebenszyklus. Alle BMS Produkte sind nach Standard-100 by OEKO-TEX® – Katergorie 1 zertifiziert und absolut frei von PFC.

Notwendigkeit von Masken

29.03.2020: Benutzung von Masken bei Lieferengpässen – besser eine textile Maske aus Extraherstellung als überhaupt keine Maske
30.03.2020: Universal mask-wearing is the most overlooked COVID-19 lifesaver. Western countries are experiencing higher rates of COVID-19 infections compared to Asian countries because of the West's aversion to wearing masks.We need universal mask-wearing to aid in lowering COVID-19's virality.
02.04.2020 Auch RKI empfiehlt nun allen eine Maske. Es sei zu vermuten, dass auch "Behelfsmasken" eine Schutzwirkung hätten - also solche, die etwa in Heimarbeit genäht werden.
RKI

KONTAKT

FAQ - was Kunden interessiert

Nimmt BMS Kliniken und Ärzten dringend benötigte Masken weg?
Wir kaufen unsere Masken ganz normal auf dem Weltmarkt ein. Dabei helfen uns unsere jahrelangen Kontakte nach China. Die Knappheit dürfte, nach den uns vorliegenden Informationen, eher der Bürokratie als der Verfügbarkeit geschuldet sein.
Wir bieten unsere Masken auch Krankenhäusern und Arztpraxen zu Sonderkonditionen an.

Die Bundesregierung hat unsere Hilfe vom 15.3.2020 am 15.4.2020 offiziellper Mail zurückgewiesen: „Die Bundesregierung konzentriert sich gegenwärtig bei der Beschaffung von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) auf wenige ausgewählte Beschaffungswege. Wir bitten daher um Verständnis, dass – auch im Hinblick auf die Vielzahl der eingehenden Angebote und die logistischen Möglichkeiten – Ihr Angebot zurzeit nicht weiterverfolgt werden kann.“

Wieso kosten Masken mehr als vor der Corona-Krise?

  • Zum einen ist die weltweite Nachfrage durch die Corona-Krise enorm gestiegen. Das lassen sich die Produzenten bezahlen.
  • Zum anderen gibt es derzeit keinen Schiffsverkehr, mit dem der Warentransport zu normalen Zeiten sehr billig ist. Jede Maske muss derzeit eingeflogen werden. Die Transportkosten liegen daher beim bis zu 10-fachen des Normalen.
  • China hat, als weltgrösster Produzent, genaue Export-Qualitäts-Kontrollen eingeführt. So will China verhindern, dass mangelhafte Qualität exportiert wird. Diese Maßnahme nimmt Billiganbieter vom Markt und verringert das Angebot, was wiederum zu höheren Preisen führt.
  • Zu berücksichtigen ist auch der Wechselkurs von US-Dollar zu Euro. Lag dieser vor der Krise bei 1,16 und davor sogar lange Zeit zwischen 1,25 und 1,37 ist der aktuelle Kurs 1,09.


Wann werden die Masken wieder günstiger?

Die Produktion wurde in den letzte Tagen weltweit extrem hochgefahren. Der Markt funktioniert und so ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich die Preise entsprechend regulieren. Andererseits steigt derzeit auch noch die Nachfrage. Wann die Marktberuhigung eintritt, können wir nicht vorhersagen.

Welche Masken können Schutz bieten?
Chirurgische Gesichtsmasken und FFP2-Atemschutzmasken (werden in China mit KN95 bezeichnet) filtern 94 % der in der Luft befindlichen Partikel. Obwohl Viren kleiner sind als die Filterräume, werden sie in den Maskenschichten durch ionische Bindung im Filtermaterial gefangen. Aber auch die besten Gesichtsmasken müssen richtig getragen und entsorgt werden!

Fehler bei der Handhabung

  • Die Maske wird kopfüber getragen, nur über die Nase, nicht unter das Kinn gezogen oder nur über den Mund getragen, so dass die Nase frei bleibt. Selbst die beste Maske schützt nicht, wenn sie falsch getragen wird.
  • Ein Benutzer berührt und fummelt ständig an der Filteroberfläche der Maske. Der kontaminierte Finger kontaminiert Oberflächen der er berührt, wie z.B. Telefone, Tablets, Tastaturen.
  • Das „unter-das-Kinn-ziehen“ für Gespräche oder zum Essen und danach Wiederaufsetzen.
  • Wiederverwendung oder Wiederverwertung von Masken. Dies ist seit Januar 2020 eine gängige und gefährliche Praxis in Hongkong.
  • Zu lange die gleiche Maske tragen. Die Dauer, in der eine Gesichtsmaske sicher getragen werden kann, hängt von der Anzahl der Personen ab, mit denen ein Benutzer zusammen trifft. Die äußere Schicht einer Maske ist die ultimative Barriere. Wie ein Fischernetz filtert es. Es sammelt aber auch Krankheitserreger, ohne sie zu deaktivieren oder zu töten.
    Je länger eine Maske getragen wurde, desto konzentrierter wird die infektiöse Last. Eine Gesichtsmaske sollte nie länger als einen Tag getragen werden; ein Arzt oder eine Krankenschwester sollten während einer einzigen Schicht öfter wechseln.
  • Gebrauchte Masken werden nicht schnell und angemessen entsorgt. Auf gebrauchten Masken sammeln sich potenziell infektiöse Partikel, die Coronavirus und andere Krankheitserreger umfassen könnten. Diese können dann zuvor saubere Bereiche verunreinigen.
  • Nur von seriösen Verkäufern kaufen. Gesichtsmasken aus minderwertigem Material sind online im Überfluss vorhanden.
  • Masken mit sehr hoher partikelfiltrierender Wirkung erschweren das Ein- und Ausatmen. Es ist wie das Atmen durch eine Decke und kann für den Benutzer belastend werden. Die Blut-Sauerstoff-Sättigung kann sinken und Kohlendioxid steigt bei korrektem und  längerem Gebrauch signifikant an.
    Selbst ein gesunder und fitter Erwachsener könnte das Tragen nach etwa einer Stunde als schwierig empfinden. Für ältere oder immungeschwächte Personen ist dies besonders anstrengend. Auch für Kinder und Kleinkinder in der Regel nicht geeignet, da das Risiko des Erstickens höher ist.

PFC frei

Alle BMS® Produkte aus SoftSkin® und SoftLan® sind absolut frei von PFC. Schädliche PFCs wie PFOS und PFOA können sich in Umwelt und Organismen anreichern. Bei vielen Lebewesen wirken sie auf das Hormonsystem und die Fortpflanzung, und manche Stoffe gelten gar als krebserregend.

Standard 100 by OekoTex

BMS ist der erste Hersteller von Funktionsbekleidung, der seine gesamte Kollektion nach den strengen Vorgaben der Kategorie 1 von Standard 100 by OekoTex zertifizieren läßt.

BMS Bernd-Michael Schröder – Sailing Wear GmbH
Am Sandtorkai 25-26- 20457 Hamburg – Deutschland
FON: 040-3743567 – Mail: info (at) bms . tv

Geschäftsführer: Bernd-Michael Schröder
Handelsregister: Amtsgericht Hamburg, HRB 48764
USt-IDNr: DE 118532511

BMS und OekoTex Class 1
10-Jahr-Jubiläum
CLASS 1 (HÖCHSTE ANFORDERUNG AUF DIESEM PLANETEN

BMS OekoTex Jubiläum